KINTSUGI…die Kunst der Transformation und Heilung. Das ist meine Geschichte. Neben meiner Arbeit als Beraterin, Trainerin und Coach seit 1986 habe ich viele unterschiedliche persönliche Krisen bewältigen müssen, aus denen ich letztendlich gestärkt hervor gegangen bin. Aus eigener Erfahrung weiß ich, es gibt immer Lösungen. Oftmals standen schwierige Herausforderungen und Veränderungen an: Ich habe Menschen verloren oder sie haben mich verlassen, ich sollte lernen, loszulassen.

Unterschiedliche Krisen, an denen ich hätte zerbrechen können. Gelernt habe ich daraus, mich in meiner  Lebenseinstellung und Haltung neu zu erfinden. Heute bin ich heute dankbarer und demütiger geworden, aber auch mutig und habe eine positive Haltung dem Leben gegenüber. Selbstliebe ist mein Schlüssel, Reflexion und Annahme ein anderer.

Mein Alter hilft mir, Lebensrisse gelassener anzunehmen. Denn meine gelebten Erfahrungen lehrten mich das.

Die größte Herausforderung habe ich ab der 2. Jahreshälfte 2019 zu bewältigen. Seit Juli 2019 weiß ich, daß ich an Brustkrebs erkrankt bin. vielen habe ich dazu bereits auf meinem podcast working silverlady berichtet.

Diese Ereignisse versuche ich anzunehmen, in mein Lebens zu integrieren und mit neuer Kraft daraus hervorzugehen. Was hilft mir dabei? Die japanische Philosophie des KINTSUGI. KINTSUGI hilft die Scherben zusammenzufügen, zu reparieren und zum Schluß sogar zu vergolden. Diese Erfahrungen möchte ich weitergeben, teilen. Scherben bringen Glück und neue Erkenntnisse.


„Umwege erhöhen die Ortskenntisse.“

Mein Leben ist und war geprägt von unterschiedlichsten Erfahrungen,  auch davon, daß ich in verschiedenen Regionen gelebt habe. Manchmal Suchende, doch immer wieder bei mir angekommen!

Ich arbeite als  Mentorin und verstehe mich als Brückenbauerin. Seit 1988 beschäftige ich mich als Expertin mit  allen Themen rund um Kommunikation,Führung und Konfliktmanagement.

TV Auftritte, Leben in Westafrika, China, Bayern und Berlin.  Unterwegs konnte ich beobachten, reden und streiten.

Was durfte ich immer wieder erleben? Das Miteinander läuft sehr  unterschiedlich und nicht immer glatt  ab. Frage:  wie reden wir miteinander? Wie gehen wir miteinander um?

Ein Lieblingsspruch von mir: ” Es kommt nicht nur darauf an, was ich sage, sondern  WIE ich es sage”.

Wer bin ich? Politikwissenschaftlerin,  Verwaltungswissenschaftlerin und verfüge neben unterschiedlichen fachlichen Weiterbildungen über eine Ausbildung als Mediatorin (FH). Ohne meine Lebenserfahrung wäre ich nicht die, die ich heute bin! Seit 2012 biete ich auch die Matrix Zwei-Punkt-Methode an.

Was prägte mich? Leben im Ausland, Familienfrau und Expertin darin, möglichst beide Rollen unter einen Hut zu bekommen.Hinzu kommt ein sehr aktives Berufsleben, eben die life balance zu organisieren.

Im Laufe der letzten fast 30 Jahre begegnete hat meine Arbeit hat meinen Horizont enorm erweitert. Dafür danke ich meine Kunden sehr

Tätig bin ich  für Unternehmen der Wirtschaft sowie für den Öffentlichen Dienst. Hier kooperiere ich seit langem mit der Kommunalakademie Rheinland-Pfalz .

Sehr viele persönliche und professionelle Erlebnisse zeichnen mich in meiner Arbeit aus. Aus jeder Welt bringe ich meine unterschiedliche Erfahrungen mit.

Mein Arbeitsgrundsatz lautet:

Arbeiten mit Herz (Wirf Dein Herz über den Zaun und spring hinterher)…..

Betroffene zu Beteiligten machen;
Menschen motivieren, dass in Selbstverantwortung zu gehen;
Schwierige Sachverhalte alltagsgerecht beziehungsweise teilnehmerzentriert zu vermitteln.

Hierfür bin ich auch mit dem Wertsiegel des Forums Werteorientierung ausgezeichnet.

Mein Selbstverständnis:

Erfahrung als Kapital. Erfolg, statt Vergleich. Mentoring statt Besserwisserei.

 

Was gewinnen Sie? Durchblick!

Nehmen Sie bitte einfach Kontakt auf!

Zertifiziert im Forum Werteorientierung seit 2001.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken